Energiesparen geht uns alle an!

  • Drucken

Persönliche Sofortmassnahmen in Kürze


Beim Heizen:

• Raumtemperatur generell senken - in den Wohnräumen auf 19 bis 21 Grad Celsius,
• in den Schlaf- und Nebenräumen auf 16 bis 18 Grad Celsius
• nur kurz und kräftig lüften (3 bis 5 Minuten mit Durchzug)
• Fenster, Türen und Fassaden besser isolieren
• nachts die Läden schliessen
• Heizung richtig warten
• alte Heizanlage durch moderne Technik ersetzen oder umbauen
• individuelle Heizkostenabrechnung bei Mehrfamilienhäusern verlangen


Im Verkehr:

• unnötige Fahrten vermeiden
• Ferien in der Nähe planen, lange Flüge vermeiden
• öfter zu Fuss gehen, Velofahren, auf Tram, Bus und Bahn umsteigen
• Fahrgemeinschaften bilden, statt allein in einem Auto zu fahren
• Tempo drosseln, niedertouriges Ecodriving
• im Stand Motor abstellen


Im Haushalt:

• weniger Abfall produzieren (schon beim Einkaufen darauf achten)
• Organische Küchen- und Gartenabfälle kompostieren
• Abfälle separat sammeln: Altpapier, Altglas, Alu und Altmetall
• Sondermüll fachgerecht entsorgen: Batterien, Altöl, Leuchtstofflampen, Lösungsmittel
• keine illegale Abfallverbrennung im Cheminée oder im Garten
• regionale Produkte ohne lange Transportwege berücksichtigen
• lösungsmittelfreie Farben, Lacke, Reinigungsmittel, Kleber, Spraydosen und Holzschutzmittel verwenden


Am Arbeitsplatz:

• Recycling fördern
• emissionsarme Stoffe einsetzen
• auf umweltfreundliche Technologie umstellen
• Abgase reinigen
• schwefelarmes Heizöl wählen
• Heiz-, Verbrennungs- und Prozesswärme-Anlagen modernisieren
• Spedition per Bahn statt per Camion
• Energie sparen (Strom, Heizöl, Erdgas)